Je suis Charlie

Je suis Charlie

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Älter werden...

...ist nichts für Feiglinge oder auch - will man immer wissen, was der Kindermund so von sich gibt?
Nach der Erkenntnis, dass ich doch mittlerweile im Alter für eine Lesebrille bin, kam die Erkenntnis, dass ich die meisten Exemplare einfach nur langweilig und - na ja, irgendwie...alt..finde und während ich so sinnierte, warum ich einfach peppigere und frischere Brillen bevorzugen würde, meinte meine liebenswerte Tochter:
"Das ist nur ein Zeichen dafür, dass du zwar physisch alt wirst, aber nicht psychisch."

Ob das auch der Grund ist, warum ich so gerne so viele Jugendbücher lese? Oder ob das wirklich daran liegt, wie ich ja eigentlich immer behaupte, dass es heute einfach so viele toll geschriebene Jugendbücher gibt, dass man die einfach lesen muss?

Was meint Ihr? Lest Ihr Jugendbücher im Kampf gegen das Älterwerden - oder weil sie einfach schön sind? Oder lest Ihr gar keine?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen