Je suis Charlie

Je suis Charlie

Montag, 20. Oktober 2014

Magisterium: The Iron Trial - Holly Black und Cassandra Clare





Magisterium: The Iron Trial von Holly Black und Cassandra Clare 
Verlag : Doubleday Children's 
ISBN: 9780857532503


Die Inhaltsbeschreibung:

From the imaginations of bestselling authors Holly Black and Cassandra Clare comes a heart-stopping plunge into the magical unknown. Think you know magic? Think again. The Magisterium awaits . . . Most people would do anything to get into the Magisterium and pass the Iron Trial. Not Callum Hunt. Call has been told his whole life that he should never trust a magician. And so he tries his best to do his worst – but fails at failing. Now he must enter the Magisterium. It's a place that's both sensational and sinister. And Call realizes it has dark ties to his past and a twisty path to his future. The Iron Trial is just the beginning. Call’s biggest test is still to come . . .


Dieses Buch hat mich mal wieder von Anfang an in seinen Bann gezogen! Ich war anfangs etwas skeptisch, da ich zwar die Bücher von Cassandra Clare bisher (fast) alle wirklich gerne gelesen habe und auch die "Spiderwick"-Bücher von Holly Black gut fand, aber das erste umfangreichere und "erwachsenere" Buch von Holly Black zwar gut geschrieben, mir aber in manchen Punkten doch zu brutal und zu hart war.

"Iron Trial" hat mich dafür rundum begeistert. Eine spannende Geschichte, die zwar durchaus Elemente aufweist, die anfangs an Harry Potter erinnern könnten (wie mittlerweile ja eigentlich jede phantastische Geschichte, die in einem Internat spielt), die sich jedoch sehr schnell von diesen Ähnlichkeiten ganz frei macht und eine ganz eigene Entwicklung durchmacht.

Sehr schön ist, dass diese Erzählung mit einigen unerwarteten Wendungen aufwartet, die den Leser immer wieder erneut überraschen und immer wieder noch etwas mehr mit den Protagonisten mitfiebern lassen, bis man das Buch eigentlich nicht mehr aus der Hand legen mag.

Callum wollte auf keinen Fall im Magisterium ausgebildet werden, immerhin hatte sein Vater ihm sein ganzes Leben lang eingebleut, dass er niemals einem Magier trauen dürfte und schon gar nicht zu einem ausgebildet werden dürfte, aber leider ist es gar nicht so einfach bei einer Aufnahmeprüfung durchzufallen, wenn man keine Ahnung hat, was man da eigentlich tut. Und so möchte ich dann einmal den englischen Klappentext zitieren, der das Ergebnis recht treffend zusammenfasst:
"And so he tries his best to do his worst - but fails at failing. "
Wider Erwarten und gegen den Widerstand seines Vaters, findet sich Callum nun auf einmal auf dem Weg ins Magisterium wieder, wo er mit seiner Ausbildung beginnen soll. Doch dies ist nur der Anfang....

Callum und seine Freunde haben mich sehr schnell für sich eingenommen und ich bin schon sehr sehr gespannt, wie es ihnen weiter ergehen wird. Ich kann dieses Buch auf jeden fall uneingeschränkt empfehlen!

 ★★★★★


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen