Je suis Charlie

Je suis Charlie

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Summers Lost - Juliane Käppler








Summers Lost von Juliane Käppler 
Verlag : books2read 
ISBN: 9783733784249



Der Inhalt:

Sie kommen aus einer Welt, aber sie sind sieben Sommer voneinander entfernt. Für eine Mutprobe soll sich Katharina Conelli einen Luxuswagen "borgen". Die Sache geht gründlich schief, denn sie wird vom Besitzer überrumpelt. Hals über Kopf verliebt sie sich in Alex Levi, obwohl sie zuerst glaubt, dass sie nichts gemeinsam haben. Dabei ist genau das Gegenteil der Fall: Beide stammen aus angesehenen Familien und haben etwas anderes vor, als den für sie vorgesehenen Weg des Erfolgs zu gehen. Ihre Faszination für das Tauchen verbindet sie bis das Schicksal sie auseinanderreißt. Sieben Sommer später begegnen sie sich im Süden wieder: als Fremde, die sich verhängnisvoll vertraut sind.
 

Okay, es ist ja ein bisschen peinlich, aber  - dies ist das erste Buch, bei dem ich nach der Lektüre eine empörte Mail an die Autorin geschrieben habe, weil ich ihr eine Entwicklung absolut übel genommen habe (sonst mache ich das wirklich nicht, aber hier ging es einfach nicht anders!). Wie sie das zulassen konnte....letztlich musste ich mich allerdings ihren Argumenten beugen und einsehen, dass ihr nichts anderes übrig blieb, immerhin teilte sie meine Meinung eigentlich, aber die Umstände sprachen einfach dafür oder dagegen, wie auch immer.... Nun ja.

Trotzdem muss ich ja zähneknirschend zugeben, dass ich das Buch wirklich gerne gelesen habe, auch wenn ich immer noch nicht ganz versöhnt bin mit allem, was sich da so zugetragen hat, aber  - spannend war es trotzdem. Und romantisch. Und gut geschrieben. Und irgendwie dann ganz schnell durchgelesen.

Also generell kann ich das Buch definitiv empfehlen, allerdings sollte man sich nicht zu sehr auf die Personen einlassen, sonst stehen einem harte Zeiten bevor, sehr harte.

Wie dem auch sei, es ist auf jeden Fall eine temporeiche und gut geschriebene Geschichte, bei der auch die Romantik nicht zu kurz kommt und die mit überraschenden, aber in sich schlüssigen Wendungen aufwartet und den Leser von Anfang an fesselt.
Die beiden Protagonisten sind unwarscheinlich sympathisch und authentisch, so dass man sie als Leser gerne begleitet, auch wenn die Tour manchmal etwas rauer ist.

Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich kann es auf jeden Fall empfehlen!

  ★★★★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen